3.6 C
Zürich
18 Februar 2020

Hochzeiten gewinnen an Individualität.

Die heutige Zeit wird immer schneller und digitaler. Gerade deswegen vertrauen wir stärker als je zuvor in die Gemeinsamkeit und in die Ehe.

Nach wie vor ist das «Ja sagen» vor dem Altar der grosse Traum von vielen Frauen. Es gibt nichts Schöneres als die Ringe im Beisein aller Freunde, Verwandten und Familien zu tauschen, sich im Brautkleid als Prinzessin zu fühlen und mit dem geliebten Mann die Hochzeitstorte (natürlich mit der Hand oben) anzuschneiden. Vor dem Altar auf seine Frau im weissen Kleid zu warten, Sie als «seine» Frau nennen zu dürfen, ist der Stolz vieler Männer. Auch heute noch gibt die Familie vielen Menschen den Halt und die Geborgenheit, die sie lieben und schätzen!

Um den vollen Wert des Glücks zu erfahren, brauchen wir jemanden, um es mit ihm zu teilen.Mark Twein & FUTURES

Immer mehr Individualität

Die Hochzeitsbranche der Schweiz entwickelte sich in den letzten zehn Jahren rasant. Viele neue, tolle Anbieter stiessen auf den Markt. Da die Art des Festes sich ebenfalls verändert hat, und immer mehr an Individualität gewinnt, sind den Ideen und Möglichkeiten keine Grenzen gesetzt. Dies spüren auch wir von der Fest- und Hochzeitsmessen. Seit 10 Jahren darf ich die beiden grössten Messen dieser Branche organisieren, und es ist sehr spannend zu sehen, wie sich der Markt wandelt. Der grösste Trend, die grösste Veränderung ist für mich klar die Individualität jeder Hochzeit!

Was sich ebenfalls stark verändert hat in den letzten Jahren, ist die Durchmischung der Kulturen. Dies gibt uns die Möglichkeit, viele neue Bräuche und Trauungen zu erleben. Mit der Präsentation «Henna-Fest – ein Traum aus 1001 Nacht» zeigen wir an der Fest- und Hochzeitsmesse Zürich eine nicht alltägliche Hochzeitsform. Und natürlich treffen Sie beim Messerundgang auf Brautund Festmode, Herrenmode, Trauringe, Fotografen, Locations und vieles mehr. Das Angebot bietet alles für ein wundervolles Fest. Trends wie Foto-Wohnwagen und Soundmobile, Blumenwände und Haut-Couture Kleider zeigen die aktuellen Trends auf.

Wir freuen uns, zusammen mit unseren Ausstellern die Brautpaare willkommen zu heissen.

Maja Stuber
Messeleiterin Fest- und Hochzeitsmesse St. Gallen & Zürich

Lesen Sie mehr.

Didier Cuche: Vom Draufgänger zum verantwortungsbewussten Familienvater

Der zweifache Vater fährt zwar keine Skirennen mehr, doch ganz losgekommen ist er vom Skisport nicht. Worauf er sich diesen Winter freut und wie sich sein Leben mit den beiden Kindern verändert hat, erzählt er im Interview.

Die Macht der Freundschaft

«Freunde kommen und gehen, aber nur die wahren bleiben», so lautet ein bekanntes Sprichwort. Am 30. Juli 2019 wird der Internationale Tag der Freundschaft gefeiert. Der Gedenktag erinnert an die Bedeutung der Verbundenheit zwischen Personen, Ländern und Kulturen.

Mit dem Wissen des Meeres zum Spezialitätenkaffee

Sie leben die Traditionen ihrer Ahnen und setzen auf Fairtrade. Damit schaffen die Kleinbauern der Kooperative Anei einen Spezialitätenkaffee und bekämpfen gleichzeitig den Hunger im Norden Kolumbiens.

Das Drei-Säulen-System zum Vorteil nutzen

Der Bundesrat hat entschieden, die Minimalrente der AHV und IV per 1. Januar 2019 zu erhöhen. Sie wurde von CHF 14 100 auf CHF 14 220 angepasst. Diese Änderung hat Auswirkungen auf alle Zahlen unserer Sozialversicherungen, auch bekannt als Kennzahlen.

Nachhaltige Zukunft im öffentlichen Verkehr

Der öffentliche Verkehr soll grüner werden. Doch wie soll er sich ändern? Nicht nur die Anbieter, sondern auch die Hersteller und der Bund müssen ihren Beitrag leisten, damit Nachhaltigkeit gewährleistet werden kann.

Archiv.

Hochzeiten gewinnen an Individualität

Die heutige Zeit wird immer schneller und digitaler. Gerade deswegen vertrauen wir stärker als je zuvor in die Gemeinsamkeit und in die Ehe.