8.6 C
Zürich
26 September 2020

Wie man Orchideen richtig pflegt.

Die Orchidee gehört weltweit zu den beliebtesten Pflanzenarten. Um sie jedoch richtig zu pflegen, gilt es einige wichtige Punkte zu beachten. Eine Expertin gibt Auskunft.

Orchideen begeistern mit einer beachtlichen Breite an Farben und Formen Menschen weltweit. Bislang können rund 30 000 Arten unterschieden werden. Auch bei Schweizerinnen und Schweizern hat die Orchidee einen Stein im Brett. Das bestätigt auch Mélanie Schär, Mitarbeitende eines Gartencenters im bernischen Gampelen: «Die Orchidee ist hierzulande als Zimmerpflanze sehr populär, was auch auf die lange Blütezeit zurückzuführen ist.» 

Die Orchidee ist hierzulande als Zimmerpflanze sehr populär, was auch auf die lange Blütezeit zurückzuführen ist.

Mélanie Schär
Die Orchidee macht bei verschiedensten Anlässen eine gute Figur

Weiterhin findet die Pflanze auch für Anlässe jeglicher Art Verwendung, zum Beispiel auf einer Hochzeit, aber auch auf einer Beerdigung. Ausserdem macht die Expertin noch eine interessante Beobachtung: «Ich habe den Eindruck, dass sich die Orchidee bei Frauen noch einmal an mehr Beliebtheit erfreut als bei Männern.» Bei der Pflege spielt das Geschlecht keine Rolle und die Pflanze ist auch für Menschen ohne einen grünen Daumen sehr gut geeignet.

Lange Blütezeit als grosser Pluspunkt

Generell kann die Orchidee auch im Vergleich mit anderen Pflanzen punkten, wie die Expertin weiter ausführt: «Andere Schnittblumen sind teurer und blühen nur rund eine Woche, eine Orchidee blüht aber um ein Vielfaches länger, im Durchschnitt ein halbes Jahr.» Dies aber nur, wenn man laut Expertin Mélanie Schär einige Punkte beachtet.

Giessen ja, aber nur massvoll

Laut der Expertin reicht es, die Orchidee nur einmal pro Woche zu giessen. Zu viel Feuchtigkeit kann nämlich rasch dazu führen, dass die Pflanzen Fäulnis entwickeln. Ganz anders sieht es mit der Luftfeuchtigkeit aus: Diese sollte eher hoch sein. Grund dafür ist die Herkunft der Pflanzen, denn der Grossteil der Arten wächst in den Tropen und Subtropen. Bezüglich der Lichtzufuhr ist die Orchidee flexibel, wie Mélanie Schär weiterhin erklärt: «Man kann sie problemlos viel Licht aussetzen, beispielsweise auf einem Fensterbrett, aber auch die Platzierung an einem eher dunkleren Ort stellt kein Problem dar.

Ist die Orchidee giftig für Haustiere?

Besitzt man ein Haustier, dürfte sich folgende Situation gewiss schon mindestens einmal so abgespielt haben: Der Vierbeiner knabbert an einer Pflanze – für die Haustierhaltenden oftmals eine Schrecksekunde. Doch bezüglich der Orchidee kann Mélanie Schär Entwarnung geben: «Sie ist vollkommen ungiftig und fügt dem Tier keinerlei Schaden zu, sollte es einmal an der Pflanze knabbern.»

Einen Artikel zur Gestaltung von Terrasse und Balkon gibt es hier.

Text: Lars Gabriel Meier

Lesen Sie mehr.

Mit Kind und Kegel die Natur erleben

Viele Familien befinden sich aktuell in der finalen Phase der Ferienplanung für die Sommerferien 2018. Denn diese stehen in Bälde wieder vor der Tür. «Fokus Outdoor» stellt der Leserschaft dabei einige Vorschläge rund ums Familiencamping vor.

Wie verhalte ich mich während und nach einem Einbruch

Nach den erholsamen Ferien findet man in der eigenen Wohnung ein Chaos vor. Schubladen sind durchwühlt, Unterwäsche am Boden verteilt und womöglich antike Vasen zerschlagen. Das Couvert mit Bargeld und vererbte Schmuckstücke sind gestohlen - auf Nimmerwiedersehen.

Reiseinspiration: Naturschönheiten soweit das Auge reicht

«Die grösste Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt – sieh sie dir an.» – Kurt Tucholsky. Der Journalist und Schriftsteller hat, wie schon viele andere Bekanntheiten, Reiseweisheiten an die Menschen weitergegeben. Eines haben Sie alle gemeinsam: Sie steigern die Lust auf das Reisen. Und unsere Kontinente bieten Naturwunder, eines schöner als das andere.

Schweizer Fleisch hat seinen Preis

Schweizer Fleisch ist teuer: Spätestens, wenn man einen Blick auf Menükarten im Ausland wirft, wird man sich bewusst, dass der Preis dieses Gaumenschmauses in keinem anderen Land der Welt in solch schwindelerregende Höhen klettert. Wer jedoch die Gründe kennt, wird in Zukunft gerne tiefer in die Tasche greifen.

Sicher unterwegs bei Schnee und Eis

Wer mit dem Auto auch bei winterlichen Verhältnissen sicher von A nach B gelangen will, muss auf das richtige Equipment achten. Doch Winterreifen allein genügen nicht: Entscheidend ist vielmehr, dass Lenkerinnen und Lenker ihren Fahrstil den Gegebenheiten anpassen. Daran aber scheitern viele – das synchrone Auftreten der Begriffe «Neuschnee» und «Blechschaden» in den Morgennachrichten beweist das leider jeden Winter aufs Neue.

Gesundheit: Es werde (Tages-) Licht!

Endlich sind sie wieder da, die Tage, an denen die Sonne bereits ins Schlafzimmer scheint, wenn der Wecker in der Früh klingelt. Natürlich ist das Tageslicht der Sonne dabei kein Garant, der Müdigkeit zu trotzen. Dennoch erleichtert es einem den Einstieg in den Alltag enorm.

Archiv.

Mut zur Farbe in der Wohnungseinrichtung

Wir kleiden uns bunt, fahren ein Auto in unserem Lieblingsrot und umgeben uns gerne mit fröhlichen Farben – doch beim Wohnen verlassen...