11.6 C
Zürich
22 Oktober 2020
Finanzen Vorsorge

Vorsorge

Vorsorge bedeutet, an die Zukunft zu denken.

Wenn sich die Arbeitszeit dem Ende zuneigt, wollen wir alle in eine sichere Rente gehen. Diese Zeit möchte man geniessen, sei es mit Reisen, Hobbys oder mit den Liebsten. Um dies tun zu können, ist eine solide Rentenplanung essenziell.

Aspekte, die hier durchdacht werden müssen, sind das Drei-Säulen-System sowie die private Vorsorge. Jede Situation bringt andere Voraussetzungen und Möglichkeiten mit sich. Ein individualisiertes Vorgehen ist daher unabdingbar.

Aspekte, über die niemand gerne nachdenkt, sind das Testament und die Lebensversicherung. Jedoch sind auch diese unbequemen Überlegungen notwendig.

Auf Fokus.Swiss erhalten Sie in zahlreichen Artikeln hilfreiches Wissen über die effektive Vorsorge.

Das Drei-Säulen-System zum Vorteil nutzen

Der Bundesrat hat entschieden, die Minimalrente der AHV und IV per 1. Januar 2019 zu erhöhen. Sie wurde von CHF 14 100 auf CHF 14 220 angepasst. Diese Änderung hat Auswirkungen auf alle Zahlen unserer Sozialversicherungen, auch bekannt als Kennzahlen.
Ältere Personen spazieren mit Mundschutz

Covid-Krise: Beindruckende Stärke der älteren Bevölkerung

Stärke, Solidarität und eigenverantwortliches Handeln prägen das...

Ein Online-Tool zur fliessenden Planung der Vorsorge

Sie will mit einem neuen Programm Vorsorge-...

Chancen und Risiken von Fintech

Blockchain, ICO, Big Data, Cyberrisiko, Robotik und künstliche Intelligenz: Die Finanzbranche befindet sich nicht zuletzt wegen neuer Technologien im Umbruch. Wo liegen Chancen und Gefahren?

Solide Rentenplanung

Weniger Erwerbstätige, die in die AHV einbezahlen, und Pensionskassen, welche sich dem immer tieferen Umwandlungssatz sowie kleineren Renditen stellen müssen: Die Pensionierung scheint nicht gerade sonnig in den nächsten Jahren. Mit einer soliden Rentenplanung lässt sich jedoch viel vorbeugen.

Auf Nummer sicher gehen – eine gute Idee?

Wenn man bedenkt, dass Schweizerinnen eine um viereinhalb Jahre höhere Lebenserwartung haben, scheint die Theorie, Schweizer gingen zu spät zum Arzt, gar nicht so abwegig. Vorsorgeempfehlungen, von denen es heutzutage nur so wimmelt, haben jedoch noch lange nicht alle Hand und Fuss.

Wie sieht die Zukunft der Vermögensverwaltung aus?

Die Ausgangslage für private Investoren bleibt herausfordernd...

Das Testament verfassen: Worauf muss man achten?

Inmitten des emsigen Treibens von Geschäftsessen, allabendlichen Fitness-Sitzungen und selbstauferlegten Lesemarathons in den Ferien, kann eine letzten Endes essenzielle Frage einfach in den Hintergrund treten: Was soll mit uns geschehen, wenn wir nicht mehr in der Lage sind, unsere eigenen Entscheidungen zu treffen?

Je früher, desto besser – Administrative Hilfe für Senioren

Jahrelang arbeitete Marcel Wyss in verschiedenen Funktionen...

Entspannte Pensionierung dank Vorsorge

Die durchschnittliche Lebenserwartung in der Schweiz steigt und liegt heute bei über 80 Jahren. Damit bleibt einem Grossteil der Pensionäre im Ruhestand viel Zeit, um persönliche Ziele zu verfolgen, Reisen zu unternehmen und den eigenen Horizont zu erweitern. Eine wichtige Voraussetzung dafür ist aber eine vorausschauende Finanzplanung. Und deren Grundstein muss man früh legen.