29.7 C
Zurich
20 Juli 2019

Mehr Selbstbestimmung, Sicherheit und Lebensqualität

Digitale Technologien und Dienstleistungen können helfen, Herausforderungen wie den demographischen Wandel, den Mangel an medizinischem Fach-personal und die Kostenexplosion im Gesundheitswesen zu meistern. Sie fördern das Selbstmanagement und die Gesundheitskompetenz jedes Einzelnen und stärken das Patient-Empowerment. Zudem unterstützen sie den tief verankerten Wunsch, möglichst lange aktiv und selbstbestimmt zu leben.

Gesundheit geht über alles

Die Schweiz ist krank. Seien es chronische Krankheiten, rheumatische Beschwerden oder Kopfschmerzen: Die Liste der Schweizer Volksleiden ist lang und der Alltag der betroffenen Menschen geprägt von Schmerzen.

Zweifacher Tabubruch: Queer Altern im Fokus

Am 17. Mai 1990 strich die Weltgesundheitsorganisation (WHO) Homosexualität von ihrer Liste der Krankheiten. Dieses Ereignis gab Anlass für den jährlichen International Day Against Homo- and Transphobia (IDAHOT). Im Zürcher KOSMOS lag der Fokus dieses Jahr auf der Situation von LGBTs im Alter. Ein zweifacher Tabubruch.

Senioren – heiss umworben oder auf dem Abstellgleis?

Die Schlagzeilen werden von den Schattenseiten der Demografie beherrscht....

Botswana – ursprünglich und nachhaltig

Wer das ursprüngliche Afrika erleben, aber dennoch nicht auf Luxus verzichten möchte, der findet in Botswana sein Urlaubs-Mekka. Nicht nur ist es ein Traum für alle Safariliebhaber, sondern setzt mit der Artenvielfalt und dem nachhaltigen Tourismus Massstäbe für den ganzen Kontinent. «Fokus» zeigt, weshalb Botswana so einzigartig ist.

South Australia – exzellente Weine und eine unterirdische Kirche

Obwohl sich keine der zehn bekanntesten Sehenswürdigkeiten von «Down Under» in Südaustralien befinden, hat der Bundestaat um die Hauptstadt Adelaide enorm viel zu bieten – von exzellenten Weingebieten über atemberaubende Natur bis hin zu einer unterirdischen Stadt.

Wenn der Körper auf Sparflamme schaltet

Das Telefon klingelt ununterbrochen, die Agenda ist vollgespickt mit Terminen und im Posteingang häufen sich unbeantwortete E-Mails. Alle wollen etwas von Ihnen, aber keiner merkt, wie Sie langsam aber sicher ausbrennen.

«Ein Kunstgelenk ist nie besser als das eigene, gesunde...

Dr. med. Stephan Plaschy, Facharzt FMH Orthopädische Chirurgie und Traumatologie an der Arthrose Clinic Zürich berät täglich Männer und Frauen mit Arthrose über die Möglichkeiten einer Hüft- oder Knieprothese. Ein minimal-invasives Vorgehen sei dabei essentiell.
Bild kummer & kummer Photography

Beat Schlatter würde im Altersheim ein Wettbüro aufmachen

Der 58-jährige Schweizer Kabarettist, Schauspieler und Drehbuchautor Beat Schlatter hält seit bald 30 Jahren Bauch- und Lachmuskeln seiner Landsleute fit. Wir haben ihn wenige Meter von seiner Wohnung mitten im Zürcher Niederdorf zum Gespräch getroffen.

Verloren in der eigenen Biographie

Demenzkranke verlernen, Erfahrungen und Handlungen korrekt miteinander zu verknüpfen und verlieren so immer mehr das Bewusstsein über sich selbst und ihre Umwelt. Diesem Umstand begegnet der Zürcher Psychiater Christoph Held auf eigene Art und Weise.