13.3 C
Zürich
4 Juni 2020
Innovation Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit ist nicht erst seit Greta Thunberg und der Fridays-for-Future-Bewegung in aller Munde. Die Klimaveränderungen betreffen uns alle, daher ist es jedermanns Verantwortung, das moderne Leben nachhaltiger zu gestalten. Dies betrifft das Privatleben und die Industrie gleichermassen.

Doch wie führt man ein nachhaltiges Leben? Themen wie Zero Waste oder der ökologische Fussabdruck gewinnen nun an Wichtigkeit. Bereits Kleinigkeiten, wie das Verzichten auf Plastik, können bereits grosse Unterschiede ausmachen. Auf die vielen Flugreisen zu verzichten und stattdessen öfters mal mit dem Zug in den Urlaub zu fahren, lohnt sich ebenfalls.

Was muss man weiterhin zu dem Thema Nachhaltigkeit wissen? Die Antworten gibt es hier.

Peter Kieffer: «Man sucht nicht nach Schuldigen, sondern nach...

Ein Editorial von Peter Kieffer.

Peter Sutterlüti: «Es braucht innovative Konzepte»

Die Zukunft der Logistik liegt unter der Erde. So sieht es das nachhaltige Projekt Cargo sous terrain vor. Wo die Tunnel geplant sind und ob der enge Zeitplan realistisch ist, weiss Peter Sutterlüti, der Präsident von CST.

Das Velofahren ist des Schweizers Lust

Das Velo steht bei Schweizerinnen und Schweizern...
Businessman auf E-Scooter

E-Mobility in den nächsten 20 Jahren

Für 2020 sieht es bereits vielversprechend aus...

Solarenergie und Biodiversität für die Stadt!

Vor 80 Jahren hatte die Schweiz 4,2 Millionen Einwohner. Heute sind es doppelt so viele und jeder Einzelne beansprucht mehr als doppelt so viel gebauten Raum. Immer mehr Infrastruktur- und Verkehrsanlagen kommen dazu. Die Städte müssen zwingend nach innen verdichtet werden, um die verbleibenden Naturräume zu schützen.

Nachhaltige Nahrungsmittel in der Schweiz

Noch nie musste man sich so sehr...

Recycling-Vorbild, oder doch nicht?

Die Schweiz produziert aufgrund ihres Wohlstandes viel Plastikmüll. Als vermeintliche Lösung versprechen private Unternehmungen Recyclingquoten von bis zu 80 Prozent. Warum das unmöglich ist und wo unser Müll tatsächlich hingeht.

Klimaschutz: Das Zauberwort «Effizienz»

Das Thema Klimaschutz lockt zurzeit Tausende auf die Strasse. Die Forderungen nach unmittelbaren und konkreten Massnahmen verschaffen sich langsam, aber sicher Gehör.  Nur, wo soll man ansetzen und was wären denn konkrete Massnahmen?

Mit Schnellladestationen zur schweizweiten Elektromobilität

Rund 15 von insgesamt 40 Millionen Tonnen CO2 wurden im Schweizer Strassenverkehr im Jahr 2016 ausgestossen. Das soll sich ab 2020 aufgrund der neuen CO2-Emissionsvorschriften der EU auch für die Schweiz mehrheitlich ändern. Was wenige wissen: Dank der Elektro-mobilität würde die Schweiz ihre ehrgeizigen CO2-Ziele erreichen. Damit sich diese Mobilitätsform in der Schweiz auch durchsetzt, ist ein national aufgebautes Schnellladenetz unentbehrlich.

Mark Ruffalo: Umweltschützer aus Leidenschaft

Als Schauspieler macht Mark Ruffalo problemlos den...