19.8 C
Zurich
18 August 2019

Im Einklang mit der Natur

Roland Lenz ist der Vorreiter der Schweizer...

Die Schutzengel der Meere

Sie fahren raus, wenn andere reinkommen. Sie retten Leben, wenn sich andere in Sicherheit bringen. Und das Erstaunlichste: Sie machen es zum grössten Teil freiwillig. Immer am letzten Sonntag im Juli organisiert die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) den Tag der Seenotretter.

Ehrung eines Pioniers und dessen Nachlasses

Schon 1925 war Gottlieb Duttweiler (1888-1962) seiner Konkurrenz weit voraus. Diese Meinung teilt auch die Stiftung Logistik Schweiz. Sie nahm den Migros-Gründer, Pionier und Revolutionär des Schweizer Detailhandels anlässlich der jährlich durchgeführten Benefizgala Swiss Supply Chain Hall of Fame feierlich in die virtuelle Ehrenhalle auf.

Wenn ein Glaube fast zum persönlichen Kollaps führt

Ein Sektenabgänger schildert sein «Erwachen» und die unüberwindbaren Barrieren, die bis heute stehen.

Johanna Spyri – Kritikerin ihrer Zeit

Die Geschichte des Schweizer Alpenmädchens Heidi lässt weltweit die Herzen höher schlagen. Und das dank der Schriftstellerin Johanna Spyri. Ein Porträt über eine verschlossene Frau mit grossem Einfluss.
Dr. Stephen Hawking, Professor für Mathematik an der Universität von Cambridge, hält am Montag, 21. April 2008, eine Rede mit dem Titel «Warum wir ins All gehen sollten» während eines Vortrags, der Teil einer Serie zum 50. Jahrestag der NASA ist, im Morton Auditorium der George Washington University in Washington. Bildnachweis: (NASA / Paul. E. Alers)

Stephen Hawking – Der Popstar unter den Physikern

Er galt als einer der klügsten Köpfe der Neuzeit und erlangte durch seine Aussagen und Forschungen Berühmtheit. Aber letztendlich sind es wohl seine einzigartige Krankheit und die miteinhergehende aussergewöhnliche Lebensgeschichte, welche ihn unvergesslich machten. Eine kurze Geschichte über den grössten Wissenschaftler seit Albert Einstein.

Die Jahre im Kinderheim

Als Leila* neun Jahre alt war, kam sie in ein Kinderheim. Diese Erfahrung hat ihr Leben sehr geprägt. Die heute 24-Jährige über eine Kindheit ausserhalb des Elternhauses.

Schockdiagnose Krebs – mit statt gegen ihn

Die Diagnose Krebs kommt oft unerwartet. Eine seltene Krebsart ist der Morbus Hodgkin (Lymphdrüsenkrebs). Weniger als ein Prozent der Schweizer Bevölkerung erkrankt an dieser Krebsart. Die heute 26-jährige Christine ist eine davon.

Diagnose Burnout – Raus aus dem Teufelskreis

Ganz egal, ob man das Burnout nun als Krankheit oder Gesellschaftsmode sieht. Fakt ist, dass immer mehr Menschen ausgebrannt sind und nicht mehr weiterwissen. Wenn man aber dem eigenen Körper zuhört, kann man durch ein Burnout nachhaltig sein Leben umkrempeln. Wie aus einer fast aussichtslosen Situation eine Erfolgsstory wurde.

Aus der Heroinsucht zurück ins Leben

Wenn Schweizer Heroinsucht hören, kommen ihnen die unschönen Bilder des Platzspitzes und die vielen Drogentoten von damals in den Sinn. Doch in unserer Gesellschaft gibt es auch ehemalige Heroinabhängige, die den Kampf gegen das Opiat gewonnen haben. Eine Lebensgeschichte, die traurig begann, noch schlimmer wurde und im Guten endete.