17.1 C
Zürich
24 September 2020

2020 ist das Jahr des digitalen Unterrichts.

Aus- oder Weiterbildung mittels E-Learning spart Zeit. Flexibles lernen, da wo immer Frau oder Mann gerade Lust und Laune verspürt. Lernangebote, auf die individuell in kurzen Lerneinheiten massgeschneidert zugegriffen werden kann.

Bei EducAvanti hat man bereits vor Jahren begonnen, zahlreiche eidgenössisch anerkannte Weiterbildungslehrgänge anzubieten und Studierende aktiv im digitalen Lernprozess zu begleiten. Während der Coronakrise hat sich gezeigt, dass digitale Bildungsangebote unerlässlich sind. Dementsprechend haben neu zahlreiche Ausbildungsorganisationen den Unterricht «online» eingeführt.

Online-Unterrichten will gelernt sein

Eine Aus- oder Weiterbildung per Fernunterricht zu absolvieren, ist nichts Neues – in der Umsetzung hapert es aber vielerorts noch: Beim «E-Learning» soll nicht einfach der klassische Frontalunterricht in die Onlinewelt verlagert werden. Es braucht eine entsprechend angepasste Didaktik und Methodik, um Lernende optimal auf dem digitalen Bildungsweg zu begleiten. «E-Learning» bedeutet bei EducAvanti deshalb, die Lerneinheiten, Abläufe und die Zusammenarbeit in der Gruppe entsprechend aufzubereiten. Danach lassen sich Aus- und Weiterbildungsangebote überall und jederzeit in Anspruch nehmen.

Zeitgemässe Erwachsenenbildung im Blended-Learning

Als akkreditiertes und anerkanntes SVEB-Ausbildungsinstitut bietet EducAvanti auch Weiterbildungen in der Blended-Learning-Form für Ausbilderinnen und Ausbilder an. Bei dieser Mischform wird der gewohnte Präsenzunterricht mit E-Learning-Lektionen ergänzt. In der SVEB-Weiterbildung «Lernprozesse digital unterstützen» kommen erfahrene Erwachsenenbildner oftmals zum ersten Mal in Kontakt mit digitalen Lern- und Lehrmethoden. Nach Abschluss der Zertifikatsausbildung sind die Ausbilderinnen und Ausbilder in der Lage, die neue Didaktik und Methodik mittels angepasster Instrumente zielführend und lernfördernd bei ihren eigenen Kursteilnehmenden anzuwenden. 

Bereits beim SVEB1-Lehrgang «Kursleiterin/Kursleiter» lernen viele Erwachsenenbildnerinnen und Erwachsenenbildner erstmals mit digitalen Lerninstrumenten und -methoden umzugehen. 

Die Kursabsolventinnen und Kursabsolventen lernen im eigenen Fachbereich Lernveranstaltungen für Erwachsene im Rahmen vorgegebener Konzepte, Lehrpläne und Lehrmittel vorzubereiten und im Blended-Learning-Ansatz selbstständig und professionell durchzuführen. 

Unvergleichliche E-Learning-Kompetenzen

Das digitale Lehren und Lernen ist trotz fortschreitender Digitalisierung vielen noch wenig vertraut. Deshalb müssen digitale Weiterbildungsangebote nicht nur flexibel, sondern auch begleitend aufgebaut sein. Das Betreuungsteam von EducAvanti setzt sich deshalb aus erfahrenen E-Dozierenden zusammen, welche eine aktiv betreute und angeleitete Unterrichtsform ermöglichen.

Dabei kommen E-Studierende in den Genuss des beachtlichen Know-hows der Dozierenden in allen Bereichen des digitalen Lernens: Viele Fachdozierende setzen sich seit über zehn Jahren mit dem Blended-Learning-Unterricht in all seinen Formen auseinander. Die Interaktion mit den E-Dozierenden auf der Lernplattform ist während des Lernprozesses stets gewährleistet. Sie unterstützen die Studierenden, indem sie Methoden für lernförderndes E-Learning und Blended-Learning aufzeigen. Die Ausbildungspläne sind strukturiert und auf das kollaborative Lernen ausgerichtet, trotz der Distanz zwischen den Kursteilnehmenden. 

Die richtige Infrastruktur ist das A und O

Damit das digitale Lernen einwandfrei ablaufen kann, setzt EducAvanti auf entsprechende Lernplattformen, die einen sicheren und übersichtlichen Datenaustausch ermöglichen. Während des Lernprozesses erhalten Kursteilnehmende dort alle relevanten Lernmaterialien, Lernaktivitäten und Informationen rund um den Kurs.

Dank der Arbeit mittels moderner Online-Lernplattform, Lern-Apps, E-Books und interaktiven Aufgabenstellungen können sich E-Studierende in der gewählten Fachrichtung entspannt ihrer Weiterbildung widmen.  

Mit betreutem «E-Learning» kombiniert mit dem Blended-Learning-Ansatz hat man die Möglichkeit, berufsbegleitend zu lernen und die eigene Fachkompetenz flexibel weiterzuentwickeln. Dadurch ergeben sich neue Karrieremöglichkeiten. Der grösste Vorteil bei E-Learning ist sicherlich, dass die Teilnehmenden selbstbestimmt lernen können. Wann und wo gelernt wird, bestimmen die Teilnehmenden. Die interaktiv gestalteten Webinare, die terminlich mit den Dozierenden abgesprochen werden, werden meist abends oder gar am Wochenende durchgeführt. So bleibt genug Zeit für Familie und Beruf.

Über EducAvanti

Gründung EducAvanti 2008
SVEB-akkreditiert und EduQua zertifiziert

Eidgenössisch anerkannte Zertifikats-, Fachausweis- und Diplomlehrgänge u.a.
HR-Fachleute, HR-Personalassistenten
Management/Leadership SVF Führungsfachleute
PR-Fachleute
Technische Kaufleute
Handelsdiplom VSH
Weitere Informationen: educavanti.ch

Lesen Sie mehr.

Mark Baldwin – Eine Branche erschafft sich neu

Building Information Modelling (BIM) verändert das Bauwesen nachhaltig. Darin sind sich Fachleute einig. Doch welche konkreten Auswirkungen dieser Prozess haben wird und wie sich die Schweiz im digitalen Wandel behaupten kann, wirft bei vielen noch Fragen auf. Wir sprachen deshalb mit BIM-Experte Mark Baldwin über Chancen und Herausforderungen des digitalen Bauens – und welche mentale Hürden die Branche überwinden muss.

Was Klara und Hans heute nicht lernen, lernen sie morgen

Die Volksweisheit, wonach der erste Entscheid in Sachen Bildung der alles bestimmende ist, gilt längst nicht mehr. Das lebenslange Lernen und damit verbunden die Weiterbildung haben stark an Bedeutung gewonnen. Die Wissensgesellschaft, der technologische Fortschritt und der Strukturwandel stellen ständig neue und häufig auch höhere Qualifikationsanforderungen an die Menschen.

Andreas Caminada folgt seinem Bauchgefühl

Der Schweizer Starkoch Andreas Caminada überzeugt mit seinen vielfältigen und in sich stimmigen Kreationen. Im Interview verrät er die Geheimnisse seines Erfolgs und was er privat gerne kocht.

Carolina Müller-Möhl – Eine Frau für alle Fälle

Sie gehört zu den wichtigen Frauen der Schweizer Wirtschaft: Carolina Müller-Möhl. Die gebürtige Zürcherin über ihr Engagement als Philanthropin, den Nutzen einer Individualsteuer und Frauen in Managementpositionen.

Joey Kelly befindet sich im Einklang mit der Natur

Joey Kelly wurde in den frühen 90er Jahren als Mitglied der Kelly Family bekannt. Seit Beginn der 2000er sieht man ihn in erster Linie im Bereich des Ausdauersports sowie als Teilnehmer an Spasswettbewerben mit sportlichem Charakter. Im nachfolgenden Interview schwärmt Joey Kelly von seiner Leidenschaft für Herausforderungen, erzählt von was er Angst hat und verrät, welche grossen Abenteuer in diesem Jahr anstehen.

Blockchain – Eine revolutionäre Technologie

«Der Bitcoin knackt die 10’000 Dollar-Marke.» Durch Schlagzeilen wie diese erhielten Krypto-Währungen in der jüngsten Vergangenheit weltweite Aufkmerksamkeit und erlangten dadurch globale Bekanntheit. Doch welche Technologie sich dahinter verbirgt, ist Laien oft unbekannt. Für Grossunternehmen und KMU sollte Blockchain aber kein Fremdwort mehr sein.

Archiv.

Mut zur Farbe in der Wohnungseinrichtung

Wir kleiden uns bunt, fahren ein Auto in unserem Lieblingsrot und umgeben uns gerne mit fröhlichen Farben – doch beim Wohnen verlassen...