8.6 C
Zürich
11 April 2021

So geht Lernen heute.

Die beruflichen Anforderungen sind so hoch wie nie zuvor. Doch gleichzeitig gab es auch noch nie so viele Möglichkeiten, um sich neues Wissen und Kompetenzen anzueignen. Die HSB Akademie liefert das ideale Beispiel dafür: Der Bildungsanbieter setzt zu 100 Prozent auf Onlineunterricht und Live-Vorlesungen. Auf diese Weise macht er Absolventinnen und Absolventen mit vielfältigen Kursen fit für den Arbeitsmarkt von heute – und morgen.

Auf die Schulzeit folgt die Lehre und direkt danach kommt auch schon der Sprung ins Arbeitsleben. 40 bis 45 Jahre später steht dann mit der Pensionierung der letzte berufliche Meilenstein auf dem Programm. Nach diesem oder zumindest ähnlichem Schema liefen in der Schweiz bisher die meisten Karrieren ab. 

Doch in den vergangenen Jahren hat sich dieser Status Quo gewandelt. Den Grund dafür sehen Fachleute in der Digitalisierung: Denn diese verändert nicht nur die Art und Weise wie wir kommunizieren, einkaufen und Medien konsumieren – sondern auch, wie wir uns Wissen aneignen. «Man kann festhalten, dass die digitale Transformation des Aus- und Weiterbildungssektors unzähligen Menschen ganz neue berufliche Perspektiven eröffnet hat», erklärt Dominik Brennsteiner, Geschäftsführer der HSB Akademie. Die Bildungsinstitution mit österreichischen Wurzeln gehört zu den Wegbereitern des E-Learnings und verfügt in diesem Feld über mehr als 15 Jahre Erfahrung. «Und von diesem fundierten Wissen profitieren unsere Studentinnen und Studenten.»

Die HSB Akademie steht für ein facettenreiches, praxistaugliches sowie zukunftsgerichtetes Kursangebot. «Wir erheben den Anspruch, dass unsere Absolventinnen und Absolventen durch das bei uns erworbene Wissen auf ihrem Karriereweg nach vorne gelangen – oder den Einstieg in ein komplett neues Feld schaffen.» Nicht ohne Grund prangt auf der Website der Akademie (hsb-akademie.ch) der folgende Satz des deutschen Essayisten Hans-Peter Dürr: «Ein Wissen, das nicht in die Zukunft reicht, ist kein Wissen.» Diese Nähe zur Praxis wird unter anderem auch dadurch sichergestellt, dass es sich bei den Dozierenden grösstenteils um Selbstständige handelt, die in ihrem jeweiligen Feld über fundiertes sowie aktuelles Fachwissen verfügen.

Immer mit Blick auf die Zukunft 

Dementsprechend findet man im Kursangebot der HSB Akademie innovative Bildungsveranstaltungen, unter anderem zum Thema «Online Marketing». «Dieses Feld wird immer zentraler, denn nicht zuletzt aufgrund der Corona-Pandemie hat die Relevanz der digitalen Sphäre nochmals enorm zugenommen», weiss Dominik Brennsteiner. Wer sich in ebendieser Sphäre sicher bewegen, Zielgruppen identifizieren und deren Aufmerksamkeit mit massgeschneiderten Inhalten gewinnen kann, ist im digitalen Zeitalter enorm im Vorteil. Genau diese Kompetenzen werden im «Online Marketing Consultant (IHK) Diplomlehrgang» der HSB vermittelt. 

Ebenso innovativ und zukunftsgerichtet ist der sechsmonatige «Augmented und Virtual Reality Marketing Manager/-in (IHK) Diplomlehrgang». Dieser eignet sich ideal für den Einstieg in die nächste Entwicklungsstufe der digitalen Anwendung – beginnend mit Basiswissen zur Augmented und Virtual Reality bis hin zum erfolgreichen Projektmanagement. Die Teilnehmenden erhalten Impulse für den Einsatz von AR/VR in der Praxis und agieren als Schnittstelle zwischen Geschäftsführung, Marketing sowie Agenturen für die technische Umsetzung.

Nicht nur Technisches

Online Marketing und virtuelle Realität sind berufliche Handlungsfelder, in denen man in der Schweiz eine Pionierrolle einnimmt. Etwas geerdeter, aber mindestens ebenso wichtig, ist das Aufgabengebiet IT-Sicherheit. Der Diplomlehrgang «IT-Security Manager*in (IHK)» gibt Absolventinnen und Absolventen das nötige Rüstzeug mit auf dem Weg, um in Unternehmen die Sicherheit von IT-Systemen und Netzwerken aller Art gewährleisten zu können. «Das ist eine enorm verantwortungsvolle Aufgabe, die heute schon unerlässlich ist – und deren Fachleute künftig noch gefragter sein werden», sagt der HSB-Geschäftsführer. 

Natürlich zielen nicht alle Weiterbildungsangebote der Akademie auf eine Karriere im technisch-digitalen Sektor ab: Der «Office Manager*in (IHK) Diplomlehrgang» etwa richtet sich insbesondere an kaufmännische Mitarbeiter*innen, die einen professionellen Umgang mit Sekretariatsaufgaben und einen breiten Überblick über Managementaspekte sowie rechtliche und betriebswirtschaftliche Fragestellungen im Office erhalten möchten.

Nah und persönlich – trotz Onlinebetrieb

Da die HSB Akademie komplett auf E-Learning setzt, kann sie Kursteilnehmenden maximale Flexibilität bieten. Zum Beispiel, was die Dauer eines Lehrgangs betrifft: «Wir können die Kursinhalte innerhalb der angegebenen Zeit vermitteln – oder die Dauer der Kurse gemäss individueller Präferenz halbieren oder verdoppeln», führt Markus J. Ronacher aus, seinerseits Geschäftsführer der HSB Akademie. Wer also möglichst rasch einen Kurs absolvieren möchte, kann die Schnellvariante wählen. Wer hingegen aus beruflichen oder privaten Gründen mehr Zeit benötigt, bekommt diese. 

Sämtliche Vorlesungen werden aufgezeichnet und können jederzeit angeschaut werden. Und trotz der Ausrichtung als Online-Bildungsanbieter geht an der HSB das Menschliche nicht verloren: «Die digitalen Vorlesungen finden allesamt live statt, was die Möglichkeit zum Dialog zwischen Dozierenden und Studierenden eröffnet», sagt Ronacher. Eine persönliche Studienbetreuung, ausgedruckte Studienbriefe zur Wissensvertiefung, regelmässige Dozentensprechstunden sowie Workshops zum Anwenden in der Praxis gehören ebenfalls zum festen Bestandteil des Studienprogramms. 

Die beiden Geschäftsführer Dominik Brennsteiner (links) und Markus J. Ronacher.
Die beiden Geschäftsführer Dominik Brennsteiner (links) und Markus J. Ronacher.

Mehr erfahren

Weitere Informationen zum Kursangebot der HSB Akademie finden Sie unter hsb-akademie.ch. Regelmässiges Vorbeischauen lohnt sich: Das Kurssortiment wird stetig erweitert, pro Jahr kommen zwei bis drei neue Kurse dazu.

Logo HSB Akademie

Lesen Sie mehr.

Archiv.

Mut zur Farbe in der Wohnungseinrichtung

Wir kleiden uns bunt, fahren ein Auto in unserem Lieblingsrot und umgeben uns gerne mit fröhlichen Farben – doch beim Wohnen verlassen...