6.1 C
Zurich
20 September 2019

Mehr Nägel mit Köpfen statt «Pflästerli-Politik»

Bei Energiefragen nimmt Christoph Rutschmann von Holzenergie Schweiz kein Blatt vor den Mund.

Solarenergie flexibel nutzen – der Batteriespeicher macht’s möglich

Wer Solarstrom vom eigenen Dach bezieht, geniesst verschiedene Vorteile: Zum einen setzt man auf eine erneuerbare, nachhaltige Energiequelle und gleichzeitig wird man unabhängiger von Netzanbietern. Einen Haken hat Solarenergie aber: Sie steht nicht rund um die Uhr zur Verfügung. Ein Problem, das sich mit einer Batterie lösen lässt.

Nachhaltig bauen mit Holz

Bauen mit Holz ist energie- und klimapolitisch sinnvoll. Kurze Transportwege sprechen besonders für unser hiesiges Holz. Dieses wächst in unseren Wäldern im Überfluss heran, wird umweltschonend geerntet und im Inland in höchster Qualität verarbeitet.

Solarenergie und Biodiversität für die Stadt!

Vor 80 Jahren hatte die Schweiz 4,2 Millionen Einwohner. Heute sind es doppelt so viele und jeder Einzelne beansprucht mehr als doppelt so viel gebauten Raum. Immer mehr Infrastruktur- und Verkehrsanlagen kommen dazu. Die Städte müssen zwingend nach innen verdichtet werden, um die verbleibenden Naturräume zu schützen.

Dr. Peter Richner: «Lebensqualität basiert nicht primär auf zusätzlichem...

Dank neuen Technologien gelingt es, energieeffiziente Bauten zu errichten. Dr. Peter Richner, Departementsleiter der Empa, weiss wie das geht und macht eine nachhaltige Zukunft im Bauwesen greifbar.

Die beliebteste Anlagemöglichkeit der Schweizer

Wie investiert man sein Geld am sinnvollsten?...

Schluss mit dem Begriffswirrwarr im Baurecht

Die Interkantonale Vereinigung der Harmonisierung der Baubegriffe,...

«Wir müssen uns trauen, einfach mal etwas auszuprobieren»

Der Verkehr auf Schiene und Strasse soll...

BIM: «Da kommt etwas, und zwar etwas Grosses»

Betreffend Relevanz und Potenzial von «Building Information Modelling» gehen die Meinungen in der Baubranche auseinander. «Fokus Digital» wollte darum von Experte Michel Bohren wissen, wie die digitale Transformation das Bauwesen verändert – und welche Weichen heute für die Entwicklung von morgen gestellt werden müssen.

Mit der Digitalisierung multimodale und nachhaltige Wege fördern

Neue Technologien eröffnen neue Möglichkeiten. So lassen sich mit der motorisierten Individualisierung des Verkehrs selten gewordene Verkehrsmodalitäten kombinieren und neu entwickeln. Ein Beispiel aus dem Kanton Tessin.