frau  e-bike in den schweizer bergen. symbolbild umweltfreliche reisen in  schweiz
iStockPhoto/Uwe Moser
50+ Schweiz Reisen

Nachhaltig beeindruckend: Umweltfreundliche Reisen durch die Schweiz

03.04.2024
von Linda Carstensen

Der demografische Wandel stellt auch die Tourismusbranche vor neue Herausforderungen. Es gibt immer mehr Best Agers, die reisen wollen. Damit unser Planet nicht zu sehr darunter leidet, präsentiert «Fokus» einige nachhaltige Reiseideen, die nicht über die Landesgrenzen hinausreichen.

Im fortgeschrittenen Alter ist es wichtig, Verantwortung für den Planeten zu übernehmen und den zukünftigen Generationen ein funktionierendes Ökosystem zu hinterlassen. Die Entscheidung, umweltbewusst zu reisen, spiegelt nicht nur eine tiefe Wertschätzung für die Natur wider, sondern ist auch ein Statement für ökologische und soziale Nachhaltigkeit. In einem Lebensabschnitt, in dem die Sehnsucht nach Entschleunigung wächst, kann das Reisen innerhalb der eigenen Landesgrenzen nicht nur eine Bereicherung für die Seele, sondern auch ein Segen für die Umwelt sein.

Grünes Reiseziel Schweiz

Mit ihren majestätischen Alpen und kristallklaren Seen bietet die Schweiz eine Kulisse, die nicht nur die Herzen von Naturliebhaber:innen höherschlagen lässt. Die atemberaubende Landschaft und die saubere Luft machen die Schweiz zum optimalen Reiseziel für alle Schweizer:innen, denen nachhaltiges Reisen am Herzen liegt. Die Gewissheit, zum Schutz dieser einzigartigen Natur beizutragen, maximiert das Erholungserlebnis.

Die Schweiz nimmt eine Vorreiterinnenrolle in Sachen umweltfreundlicher Innovationen und nachhaltiger Lebensweisen ein. Öko-Hotels fügen sich nahtlos in die Landschaft ein und servieren lokale Gerichte, die aus regionalen, saisonalen und biologischen Produkten hergestellt werden. Die öffentlichen Verkehrsmittel flitzen mit höchster Effizienz und geringen Emissionen durch das Land. Hierzulande ist nachhaltiges Reisen nicht nur eine Option, sondern eine Lebensart.

Öko-Hotels und nachhaltige Unterkünfte

In der Schweiz gibt es zahlreiche Unterkünfte, die sich dem Umweltschutz verschrieben haben. Viele dieser Betriebe nutzen erneuerbare Energiequellen für ihre Stromproduktion. Ausserdem bieten sie biologische und lokal produzierte Lebensmittel an und verwenden umweltfreundliche oder rezyklierte Materialien in ihren Einrichtungen. Sie spielen eine entscheidende Rolle im nachhaltigen Tourismus, indem sie umweltfreundliche Praktiken fördern und gleichzeitig ein erholsames oder auch luxuriöses Erlebnis bieten.

Smart
fact

Responsible Hotels of Switzerland

Responsible Hotels of Switzerland sind Betriebe an schönen, naturnahen Orten, die dazu beitragen, die Landschaftsqualität der Schweiz für künftige Generationen zu bewahren. «Unser Lebensraum verdient es, geschützt zu werden. Er ist unser grösster Luxus», heisst es auf der Website.

Die zugehörigen Hotels kochen primär mit Biogemüse vom Nachbarhof, heizen mit Solarenergie und sind für Menschen ohne Auto gut erreichbar. Sie wollen Wasser sparen, ihren Stromverbrauch reduzieren und ihre Gäste für die fleischlose Küche sensibilisieren. Jedes Jahr treffen sich alle Mitglieder zum Responsible Talk – zum Austausch von Erfahrungen und Wissen.

Tourismus in den Alpen

Sicht auf Lauterbrunnen

Lauterbrunnen, Bern. Bild: iStockPhoto/Pavel Khiliuta

Die wunderschönen Schweizer Alpen sind ein Paradies für alle, die Höhenmeter lieben. Reisende können alpine Naturschutzgebiete besuchen und Wanderungen unternehmen, die die lokale Flora und Fauna respektieren. Auch für Best Agers gibt es sichere Wanderwege, auf denen sie die Schönheit der Berge unbeschwert – ohne Angst vor Stürzen – geniessen können.

Nachhaltige Städtereisen

Luftaufnahme von Genf. Bild: iStockPhoto/pawel.gaul

Luftaufnahme von Genf. Bild: iStockPhoto/pawel.gaul

Auch die urbane Seite der Schweiz hat viel zu bieten: Städtereisen in der Schweiz sind kulturell bereichernd und gleichzeitig umweltfreundlich. In Zürich, Genf und Bern gibt es zum Beispiel lehrreiche Stadtführungen. Lokale Reiseguides erzählen während der Führungen spannende Geschichten zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten und führen selbst Einheimische durch bisher unbekannte Gassen. Auch die Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln kann äusserst spannend sein. Es empfiehlt sich hierbei, die Stosszeiten zu meiden, um eine gemütliche Fahrt mit Tram oder Bus in Ruhe geniessen zu können.

Kulinarische Ausflüge mit Fokus auf Nachhaltigkeit

In der Schweiz gibt es viele umweltfreundliche Einrichtungen und Betriebe zu besichtigen, wie zum Beispiel Bio-Bauernhöfe. Wer Wert auf einen nachhaltigen und gesunden Weingenuss legt, kann ein biologisches Weingut besuchen. Nachhaltigkeit auf dem Teller ist in vielen Schweizer Restaurants ebenfalls ein wichtiges Thema. Naturbewusste Betriebe kaufen ihre Produkte fast ausschliesslich saisonal und regional ein und vermeiden Food Waste.

E-Bike-Touren durch die Landschaft

active senior woman, riding her e-mountain bike in the Roseg valley below the glaciers and summits of the Sella Group and Piz Roseg

E-Biken im Rosegtal. Bild: iStockPhoto/Uwe Moser

Mit dem E-Bike kann die malerische Landschaft der Schweiz grossflächig erkundet werden. Mittlerweile verfügt die Schweiz über ein ausgezeichnetes Netz an Fahrradwegen. Der zunehmende Trend hat bereits viele Regionen dazu veranlasst, den Verleih von E-Bikes anzubieten. Mit dem E-Bike können sich Jung und Alt auf umweltfreundliche Weise durch Weinberge, historische Städte und entlang von glasklaren Seen bewegen. Diese Kombination aus körperlicher Aktivität und umweltfreundlicher Mobilität machen E-Bike-Touren zu einer idealen Wahl für alle, die aktive Ferien verbringen wollen.

Bildungsreisen: Lernen und entdecken

In der Schweiz gibt es Institutionen, die Reisen in Kombination mit Bildungsprogrammen anbieten. So können Sprachinteressierte bei einem Aufenthalt in der Westschweiz ihre Französischkenntnisse vertiefen. Auch im Tessin können beispielsweise Italienisch- oder Philosophiekurse in Kombination mit einem Reiseprogramm gebucht werden. Bildungsreisen sind eine geniale Möglichkeit für Neugierige, die die Schweiz entdecken und gleichzeitig ihr Wissen in einem bestimmten Bereich erweitern wollen.

Aktiv und sozial bleiben

Group of seniors sitting on the river boat, talking and enjoying the nature.

Bild: iStockPhoto/RgStudio

Das Streben danach, aktiv, geistig rege und sozial eingebunden zu bleiben, ist vor allem im Alter eine wertvolle Lebenseinstellung. Dies spiegelt sich auch im Reiseverhalten wider. Unsere Zeit ist zwar begrenzt, jedoch fehlt es uns nicht an Möglichkeiten, die Welt um uns herum positiv zu beeinflussen. Eine Reise sollte nicht nur ein erfüllendes Erlebnis sein, sondern auch von einem tiefen Verantwortungsbewusstsein geprägt sein, das uns dazu bewegt, unseren ökologischen Fussabdruck zu verringern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Vorheriger Artikel «Wir wollen nicht nur Teil der Energiewende sein – sondern sie aktiv mitgestalten»
Nächster Artikel Ein geselliger Abend unter Freund:innen