14.9 C
Zürich
28 September 2020

Mit Online-Trading ist die Börse da, wo Sie sind.

Dank Online-Trading-Angeboten können Investoren heute von jedem Teil der Welt aus einfach und bequem ihre Börsengeschäfte abwickeln – und das rund um die Uhr. Doch was zeichnet ein seriöses und benutzerfreundliches Online-Trading aus? «Fokus Personal Finance» hat für Sie die wichtigsten Fakten zusammengetragen.

Die anhaltende Digitalisierung der Finanzbranche hat längst auch den Handel mit Wertschriften massgeblich verändert. Dank Online-Trading-Angeboten können Kunden heute jederzeit per Computer, Laptop oder Smartphone und Tablet Aktien, Obligationen, Fonds, ETF, Derivate an den weltweit wichtigen Börsenplätzen kaufen und verkaufen. Noch nie war der Zugang zu den nationalen und internationalen Finanzmärkten für so viele Menschen offen wie heute.

Was aber zeichnet ein «gutes» Online-Trading-Angebot aus – und für wen ist es geeignet? Grundlegend muss festgehalten werden, dass Personen, die Online Trading-Ambitionen hegen, idealerweise über entsprechende Marktkenntnisse verfügen sollten. Zwar bieten Trading-Portale je nach Anbieter verschiedene praktische Analysetools an, welche die Kunden bei der Bewertung und Einschätzung von Titeln und Märkten unterstützen. Doch letztlich sind es die Anleger selber, die den Kaufentscheid fällen müssen.

Vergleichen und personalisieren

Bevor man sich für einen Anbieter entscheidet, lohnt es sich, die Depotgebühren zu vergleichen. Denn hier können grosse Preisdifferenzen auftauchen. Mancher Anbieter findet dabei innovative Lösungen und vergütet den Tradern zum Beispiel die Jahresgebühr in Form von Trading Credits.

Doch nicht nur die Anbieter, sondern auch die Kunden selber können zu mehr digitaler Sicherheit beitragen.

Ein E-Trading-Portal sollte den Usern in Sachen Anlagestrategie die grösstmögliche Flexibilität bieten. Die besten Angebote vereinen den einfachen, Device-unabhängigen Zugang zu den weltweit wichtigsten Handelsplätzen mit optimaler Benutzerfreundlichkeit. So lässt sich die E-Trading-Plattform einfach und schnell den eigenen Vorlieben anpassen; etwa indem der Benutzeroberfläche nützliche Widgets hinzugefügt werden können. Aus diesen Elementen können Nutzer ihr individuelles «Investment-Cockpit» erstellen, das ihnen auf einen Blick Kursentwicklungen, Veränderung ihres Depots sowie interessante Titel aufzeigt. Besonders praktisch ist das Einrichten von verschiedenen Benachrichtigungen. Dabei werden per Push-Meldung, E-Mail oder SMS Trading-Ereignisse direkt an den User geschickt. Wurde beispielsweise ein im Vorfeld definiertes Preislimit erreicht? Dann erhält der User in diesem Fall sofort über den gewünschten Kanal einen Alert. Das individuelle Wertschriftendepot wiederum umfasst Konten, die auf Wunsch in allen gängigen Währungen geführt werden können. Online-Trading-Apps, wie sie manche Finanzinstitute anbieten, vereinfachen den Handel noch zusätzlich.

Sicherheit hat oberste Priorität

Themen wie Cybercrime und Hackerattacken sind heute allgegenwärtig. Entsprechend sind die Anbieter von Online-Trading um die Sicherheit ihrer Kunden besorgt und setzten dafür auf umfassende, mehrstufige Sicherheitssysteme. Doch nicht nur die Anbieter, sondern auch die Kunden selber können zu mehr digitaler Sicherheit beitragen: Phishing-Mails gehören zu den weitverbreitetsten Angriffen aus dem Web. Wer also per E-Mail zur Bestätigung eines Logins aufgefordert wird, sollte dieses immer ignorieren oder sich umgehend mit seinem Online-Trading-Anbieter in Verbindung setzen.

Den ersten Schritt tun

Das Einrichten eines Online-Trading-Kontos ist denkbar einfach. Je nach Anbieter kann die Anmeldung direkt online vorgenommen werden. Wer etwas mehr Begleitung wünscht, kann eine Beratung vereinbaren oder sich per Telefon oder Chat an das gewählte Finanzinstitut richten. So wird sichergestellt, dass jeder User das passende Angebot findet. Apropos Angebot: Bevor man ein Benutzerkonto eröffnet, lohnt es sich, die Augen nach allfälligen Promotionen offenzuhalten.

Lesen Sie mehr.

Die unentdeckten Perlen Europas für einen Kurzurlaub

Paris, London, Rom oder Barcelona. Diese und weitere «übliche Verdächtige» werden häufig genannt, wenn es um die Frage nach einer passenden Destination für den nächsten Kurzurlaub geht. Aber warum nicht mal den eigenen Horizont erweitern und gegen den Strom schwimmen?

Die Automatisierung im Flugzeugbau

Genau wie die Automobilindustrie hat auch die Flugzeugherstellung weitreichende Veränderungen mitgemacht. Die Automatisierung und Digitalisierung sind schon lange angekommen und vereinfachen bzw. verselbständigen den Flugzeugbau immer mehr.

Benefits erhalten die Freundschaft

Vom kostenlosen...

Die Schmiede für Digitale Champions

Die Schweiz schafft es immer wieder an die Spitze internationaler Innovations-Rankings. Doch in einem elementaren Feld müssen hiesige Unternehmen Gas geben, um den Anschluss nicht zu verpassen: der «Industrie 4.0». Im «Digital Operation Impact Center» von PwC in Zürich will man das ändern und Schweizer Industriebetriebe dabei unterstützen, in Sachen Digitalisierung den Sprung an die Spitze zu beschleunigen. Wie das gelingen kann, erfuhr «Fokus Erfolgreiche Industrie» vor Ort

Depression: Wenn die Seele weint

Die körperlichen...

Archiv.

Mut zur Farbe in der Wohnungseinrichtung

Wir kleiden uns bunt, fahren ein Auto in unserem Lieblingsrot und umgeben uns gerne mit fröhlichen Farben – doch beim Wohnen verlassen...