-0.4 C
Zurich
12 Dezember 2019

Europas traumhafte Küstenstrassen.

An einer Küste entlang zu fahren, ist für viele Menschen ein besonderes Erlebnis. Ob mit Motorrad, Auto oder Wohnmobil unterwegs diese Küstenstrassen Europas sorgen für eine abenteuerliche Fahrt mit unvergesslichen Ausblicken.  

Der Weg ist bekanntlich das Ziel. Bei manchen Reisen ist die Fahrt so spektakulär, dass der Urlaub bereits unterwegs beginnt. Gemäss der Reiseberaterin Claudia Lorenz von TravelLife, eignen sich Auto oder Motorrad am besten, um Küsten zu erkunden. Bei einer geplanten Reise mit dem Wohnmobil sollte man sich informieren, welche Küstenstrassen geeignet sind, denn: «Viele der engen Strassen lassen sich nur eingeschränkt mit dem Wohnmobil erkunden», fügt Claudia Lorenz hinzu. Die schönsten Küstenstrassen bieten Ausblicke über verschiedene Landschaften, das tiefblaue Meer und weitere Besonderheiten. Claudia Lorenz betont: «Die Kombination aus kleinen Städten, ruhigen und versteckten Strandabschnitten sowie malerischen Panoramablicken zeichnet eine schöne Küstenstrasse aus.»

Eine abenteuerliche Reise entlang der Amalfiküste

Die Strada Statale 163 Amalfitana gehört zu den aufregendsten Küstenstrassen der Welt. Sie führt durch die Provinz Salerno und die Stadt Neapel. Die Strasse liegt komplett in der italienischen Region Kampanien. Für eine Tour durch Kampanien nutzen viele Reisende Neapel als Startpunkt. Die Strada Statale 163 Amalfitana führt von der Stadt Meta di Sorrento in die Gemeinde Vietri sul Mare. «Die zirka 50 Kilometer lange Strecke bietet dabei wunderbare Ausblicke auf das Meer. Zudem machen kleine Buchten und romantische Dörfer die Strasse zu einer Besonderheit», bringt Claudia Lorenz zum Ausdruck. Oberhalb der Küstenstrasse befinden sich zahlreiche Wander- und Maultierwege.

Die kurvenreiche Strecke liegt etwa 100 Meter über dem Meer. Die Strasse durchquert kleine, zum Meer hin offene Täler, in denen Ortschaften der Amalfiküste wie Praiano und Positano liegen. Man kann sowohl auf die italienische Berggruppe Monti Lattari als auch auf die Galli-Inseln blicken. Von nun an schlängelt sich die Strasse vorbei an Viadukten und Schluchten hinunter zum Meer. Von der Stadt Amalfi aus ostwärts führt der Weg dann weiter vorbei durch die Gemeinden Atrani, Minori und Maiori nach Vietri sul Mare. In manchen Abschnitten ist die Strada Statale 163 Amalfitana so eng, dass die Fahrzeuge kaum aneinander vorbeifahren können. Generell sollten sich deshalb nur geübte Autofahrer auf die anspruchsvolle Route begeben. Frühjahr und Herbst eignen sich am besten für eine Reise entlang der Amalfiküste.

Die Kombination aus kleinen Städten, ruhigen und versteckten Strandabschnitten sowie malerischen Panoramablicken zeichnet eine schöne Küstenstrasse aus.

Eine erlebnisreiche Fahrt auf der Atlantikstrasse

Die Atlantikstrasse ist Teil der norwegischen Reichsstrasse 64 und liegt im Westen Norwegens. Die 8 274 Meter lange Strecke beginnt in der Gemeinde Eide und endet in der Gemeinde Averøy. Die Strasse verläuft über mehrere kleine Inseln. Auf der norwegischen Landschaftsroute befinden sich ausserdem sieben Brücken. «Die Brücken verbinden spektakulär die Schärenlandschaft und machen die Strasse zu einer Besonderheit», schwärmt Claudia Lorenz. Für Angelausflüge fahren auch Einheimische gerne auf der Route. Die gesamte Strecke ist ein Spektakel von Küste, Kultur und Geschichte. Die glitzernde Sonne, genauso wie grüne Inseln und das Meer mit tosenden Wellen sorgen für ein Erlebnis. Die skandinavische Idylle bietet unterschiedliche Eindrücke von Norwegen. Wer sich Zeit lässt, kann die Landschaft mit allen Sinnen geniessen. Die Erlebnisse auf beiden Seiten der Atlantikstrasse sind Erinnerungen fürs Leben. Besonders beliebt ist die Fahrt über die Atlantikstrasse im Herbst, dann ist es stürmisch und die Wellen schlagen gegen die Küste.

Die Küste entlang dem Adriatischen Meer entdecken

Die Adriatische Küstenstrasse befindet sich an der Ostküste des Adriatischen Meeres und ist Teil der Europastrasse 65. Die Strecke ist zirka 1 200 Kilometer lang. Der grösste Teil der Strasse führt entlang dem Adriatischen Meer durch Kroatien und Montenegro. Zudem liegen auch kleine Teile in Bosnien und Herzegowina und Slowenien. Die kurvenreiche Küstenstrasse gilt als eine der schönsten weltweit. Die Strasse bietet malerische Ausblicke auf unberührte Küstenlandschaften. Claudia Lorenz hebt ausserdem hervor: «Auf der abwechslungsreichen Route entdeckt man unzählige, traumhafte Sandstrände, Buchten und Inseln. Zudem kann man die einzigartige Natur in den nahe gelegenen Berglandschaften mit Nationalparks erkunden.» Die Strasse wurde über Jahrzehnte hinweg kontinuierlich um- und ausgebaut, daher bieten sich verschiedenste Tour-Varianten. «In der Hauptsaison, Juli und August, ist die Strasse überfüllt und man muss mit unendlichen Staus rechnen», stellt Claudia Lorenz klar. Juni oder September eignen sich am besten für eine etwas längere Tour.

Text: Chantal Somogyi

Lesen Sie mehr.

Die Marke «Schweiz» ist 973 Milliarden Dollar wert

Die Schweiz wird weltweit mit Qualität und Präzision assoziiert. Gemäss einer Studie hat die Marke «Schweiz» aber dennoch leicht an Wert verloren. Woran liegt das?

Lorenz Erni: «Ich bin Verteidiger und nicht Komplize»

Wenn es brenzlig wird, wird er gerufen: Lorenz Erni gilt als einer der renommiertesten Strafverteidiger der Schweiz. In seiner langen Karriere hat er namhafte Klienten wie Roman Polanski oder den ehemaligen FIFA-Präsidenten Sepp Blatter vertreten. Dabei ist er seiner Linie stets treu geblieben.

Künstliche Intelligenz – mit kleinen Schritten in die grosse Zukunft

Genau wie die dritte industriellen Revolution droht nun auch die vierte unseren Alltag allmählich umzukrempeln. Künstliche Intelligenz verspricht effizientere, kostengünstigere Lösungen für die Unternehmen. Doch zu welchem Preis?

eHealth: Die Revolution im Gesundheitswesen

Die Digitalisierung sämtlicher Bereiche ist in unserem Zeitalter schon längst angekommen. Egal ob in der Wirtschaft oder in der Gesellschaft. Auch das Gesundheitswesen schreitet beim Thema Digitalisierung mit grossen Schritten voran.

Flottenmanagement – Aufwand und Chancen

Einen Fuhrpark zu verwalten, bringt viel Aufwand und Kosten mit sich. Deswegen müssen sich Flottenmanager immer wieder nach neuen Möglichkeiten umsehen. Zwei Entwicklungen in der Verwaltung in den letzten Jahren sind das Outsourcing und das Corporate Carsharing.

Archiv.

Hochzeiten gewinnen an Individualität

Die heutige Zeit wird immer schneller und digitaler. Gerade deswegen vertrauen wir stärker als je zuvor in die Gemeinsamkeit und in die Ehe.