Nachhaltigkeit
Innovation Nachhaltigkeit

Zahlen und Fakten rund ums Thema Energie

27.11.2020
von Patrik Biberstein

Wie viele Big Macs decken den jährlichen Energieverbrauch der Schweiz ab? Wie weit könnte man mit den eingesparten Umweltbelastungen einer Tonne recycelter Alu-Verpackungen reisen? «Fokus» hat die spannendsten und verblüffendsten Zahlen und Fakten rund ums Thema Energie zusammengetragen.

Die Schweizerische Gesamtenergiestatistik hält fest: Im Jahr 2019 wurden in der Schweiz insgesamt 834 210 Terajoule Energie verbraucht. Dies entspricht ungefähr der Energie, die nötig wäre, um mit einem durchschnittlichen Elektroauto (15 Kwh/100km) ein bisschen mehr als fünf Mal zur Sonne und zurück zu fahren. Alternativ entspräche das auch dem Energiegehalt von 370.76 Milliarden Big Macs (540 cal / Big Mac). Zur Veranschaulichung: Würde man diese Big Macs aufeinanderstapeln, so könnte man 66,5 Türme bauen, die von der Erde bis zum Mond reichen.

Enorme Zahlen

Knapp die Hälfte der schweizweit verbrauchten Energie, um genau zu sein 406 670 Terajoule, entfiel 2019 auf Erdölprodukte. Der Verbrauch betrug hierbei 9 475 000 Tonnen an Erdöl und Derivaten davon. Zur Veranschaulichung: Das entspricht ungefähr dem Gewicht von 67 678,5 Blauwalen, dem schwersten bekannten Tier. 

Rund ein Viertel des gesamtschweizerischen Energieverbrauchs pro Jahr entfällt mit 205 910 Terajoule auf die Elektrizität. Mit dieser Menge an Energie könnte ein Mensch 57 197 222 222,2 Stunden ununterbrochen Netflix auf einem 4K TV-Gerät schauen. Das wären mehr als 6,5 Millionen Jahre – also länger, als die Menschheit überhaupt existiert!

So viel Abfall! 

Laut einer Veröffentlichung des BAFU produzierten der Durchschnittsschweizer und die Durchschnittsschweizerin im Jahr 2018 rund 701 Kilogramm Siedlungsabfall pro Kopf, was eine schweizweite Menge von 6 012 437 Tonnen ergibt. Immerhin ein bisschen mehr als die Hälfte dieser enormen Menge Abfall, 3 155 645 Tonnen nämlich, konnte rezykliert werden. Ein grosser Anteil hierbei hat beispielsweise Altpapier und -karton, mit 146,6 Kilogramm pro Person. Ginge man davon aus, dass diese Menge allein durch A4-Papier (Gewicht: circa 5g) zustande kommen würde, so wäre dies das Gewicht von 29 320 Seiten – darauf könnte die komplette Harry Potter Buchreihe 13,5 Mal abgedruckt werden.

Recyceln: Ressourcen und Energie sparen

Durch Recyceln schonen wir nicht nur Ressourcen, sondern sparen auch Energie und verhindern unnötigen CO2-Ausstoss. Durch das, was in der Schweiz durch Recycling eingespart wird, kann die jährliche Umweltbelastung von über 80 000 Personen – so viele Einwohner hat zum Beispiel Luzern – ausgeglichen werden. Mit einer Tonne recycelter Alu-Verpackungen können zum Beispiel so viele Umweltbelastungen eingespart werden, wie 30 500 Kilometer Autofahren generiert. Dies entspräche ungefähr der dreissigfachen Strecke von Zürich nach Barcelona. Auch das Recyceln von Textilien und Schuhen spart einiges ein: Pro Tonne ungefähr so viel, wie mit 26 400 Kilometer Flugreise zustande kommen, was ungefähr vier Mal der Strecke Zürich Flughafen nach New York entspräche. 

Diese Zahlen verblüffen; beunruhigen aber teilweise auch – doch es gibt Mittel und Wege, dagegen vorzugehen. Alle können etwas dazu beitragen!

Text Patrik Biberstein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorherigen artikel Energiestandort Schweiz: Antwort auf die Klimakrise
Nächsten artikel Quo vadis, Mobilität?