14.8 C
Zurich
19 Mai 2019

Wenn der Körper auf Sparflamme schaltet

Das Telefon klingelt ununterbrochen, die Agenda ist vollgespickt mit Terminen und im Posteingang häufen sich unbeantwortete E-Mails. Alle wollen etwas von Ihnen, aber keiner merkt, wie Sie langsam aber sicher ausbrennen.

Die heutige Familie

Die heutige Familie lebt in einer anderen Konstellation als noch vor fünfzehn Jahren. Die Entstehung diverser Lebensmodelle, der Wunsch der Frauen, erwerbstätig zu bleiben aber auch die Kinder zu betreuen, der Wille von mehr Männern, mehr Zeit zu Hause zu verbringen, neue Formen der Arbeit, die Vier-Generationen-Gesellschaft (wo die Grosseltern und Urgrosseltern noch gesund und aktiv sind) sind nur einige Tendenzen unserer heutigen Gesellschaft.

Let’s go digital!

Die Digitalisierung schürt Ängste und ist doch eine Chance für uns alle. Denn Arbeit, Nachhaltigkeit, Big Data und persönliches Glück gehören unbedingt zusammen.

Die Versicherung für Erfinder und Selbständige

Der Boom bei Neugründungen von Unternehmen in der Schweiz hält an. Der Traum der Selbständigkeit bringt aber nebst der Verwirklichung der eigenen Idee und finanzieller Unabhängigkeit auch rechtliche Stolpersteine, welche es zu beachten gilt.

Sanierungsrecht wird nicht immer voll genutzt

Das seit über vier Jahren gültige revidierte Sanierungsrecht erleichtert in der Schweiz Sanierungen. Nicht immer wird es aber optimal genutzt – oft auch, weil Verwaltungsräte die verschiedenen Möglichkeiten gar nicht kennen.

Juristische Unterstützung als Erfolgsfaktor

Liebe Leserinnen, liebe Leser Sehr geehrte Damen und Herren Anwälte und...

Gerechtigkeit darf nicht unerschwinglich sein

Recht haben heisst noch lange nicht, Recht bekommen. In der Schweiz wird diese Diskrepanz immer grösser. Seit im Jahre 2011 die Schweizerische Zivilprozessordnung eingeführt wurde, haben die Richter der klagenden Partei massiv höhere Vorschüsse abverlangt.

Immer mehr Rechtswissen ist gefragt

Die Rechtswissenschaft ist sehr vielseitig. Genauso vielseitig präsentieren sich Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten in dem Gebiet. Interessierte müssen nicht immer Absolventen eines Hochschulstudiums sein.

«Mir wurde nichts geschenkt!»

Denise Gehrig arbeitet beim Schweizerischen Blindenbund und leitet sieben Beratungsstellen in der ganzen Deutschschweiz. Dass sie selbst von Geburt an sehbehindert ist, tut nichts zur Sache.

Mit Behinderung unbehindert an die Arbeit

Ab an die Arbeit – und zwar mit Behinderung! Von der regulären Arbeitsstelle bis zum geschützten Arbeitsplatz – Wie können behinderte Menschen in die Arbeitswelt integriert werden? «Fokus Next Step» geht dieser Frage auf den Grund.