smartphone-nutzung im überblick
Digitalisierung Lifestyle

Smartphone-Nutzung weltweit

22.06.2022
von SMA

Andere Länder, andere Sitten: Aber das Smartphone vereint die Weltbevölkerung, wie neuste Studien belegen.

Gemäss dem «Global Overview Report Digital 2022» nutzen über zwei Drittel der heutigen Weltbevölkerung von 7,91 Milliarden Menschen ein Smartphone. Verglichen zum Vorjahr ist dies eine Steigerung um 1,8 Prozent auf 5,31 Milliarden User per Anfang 2022.

Eine Umfrage des Branchenverbandes Bitkom zeigt die Anwendungsfelder bei der Smartphonenutzung: So nutzen 100 Prozent die Standardfunktion Telefonie. Danach folgen Foto- und Videokamera (90 Prozent) und Suchmaschine (79 Prozent). Rund zwei Drittel hören Musik (69 Prozent), lesen Nachrichten (69 Prozent), bewegen sich in sozialen Netzwerken (68 Prozent) und nutzen Navigations- und Kartendienste (64 Prozent).

Darauf folgen Kurznachrichtendienste wie Telegram, Threema und WhatsApp (62 Prozent), Wecker (61 Prozent), SMS (58 Prozent) und E-Mails (53 Prozent). Knapp jeder Zweite nutzt Online-Banking (46 Prozent), Gesundheits-Apps (45 Prozent) und Online-Shopping (43 Prozent), gut jeder Fünfte Dating-Dienste (22 Prozent) und jeder Sechste eine Ticket-Funktion (17 Prozent).

Mobiles Internet ist ein starker Treiber der weltweiten Mobilfunknutzung. Besonders in den Schwellen- und Entwicklungsländern wird dies deutlich, denn dort sind mobile Internetanschlüsse deutlich günstiger als stationäre.

Video-, Telefon- und Datendienste

Obwohl sich etwa 46,8 Prozent aller Smartphone-User für Anleitungs-, Lern- oder Lehrvideos interessieren, gibt es länderspezifische Unterschiede bei der Smartphone-Nutzung. Während etwa Filipinos mit 70,6 Prozent ganz versessen auf Bildungsvideos sind, spielen diese in Japan (14,7 Prozent) oder Südkorea (14,3 Prozent) keine grosse Rolle.

Während Handybesitzer:innen in der Türkei insgesamt rund 610 Millionen Minuten pro Tag telefonieren, steht die Kommunikation via Telefon bei den Deutschen nicht an erster Stelle. Hier sind es 305 Millionen Minuten, die Handynutzer:innen täglich mit direkten Gesprächen verbringen.

Social-Media-Dienste binden ihre User täglich fast 2,5 Stunden an sich.

Besonders interessant: In beiden Ländern belegt das Telefonieren nicht mehr Platz 1 der Smartphone-Nutzung. Freunde, Bekannte und Geschäftspartner werden seltener mit dem Smartphone angerufen, stattdessen nutzen Türk:innen und Deutsche das Handy heutzutage häufiger für Datendienste. Während 99 Prozent aller Smartphone-Besitzer angeben, mit ihrem Handy regelmässig zu telefonieren, schreiben nur noch 55 Prozent von ihnen Nachrichten per SMS.

Insta vs. FB vs. TikTok

Aktuell verzeichnen insbesondere Social-Media-Plattformen ein zweistelliges Wachstum. So kommen pro Sekunde über 30 neue User hinzu, welche sich primär via Smartphone anmelden. Der Kontinent mit den meisten Smartphone-Usern ist nach wie vor Asien.

Instagram hat Facebook in der Beliebtheit überholt. Die Nutzungszeit von TikTok hat sich praktisch verdoppelt. Social-Media-Dienste binden ihre User täglich fast 2,5 Stunden an sich. Schöne neue Datenwelt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Vorheriger Artikel «Mein Leben im Metaverse»
Nächster Artikel Kann das Internet gezwungen werden, zu vergessen?